HHV Logo 2014

Weihnachtsfeier

am 20. November 2010 ab 19:00 Uhr
im Gasthof "Alte Scheune"
in 35415 Pohlheim - Dorf Güll, Hof-Güller-Straße 14

In beschaulicher Runde das Vereinsjahr ausklingen zu lassen ...

dazu hatte der Hessische Haflingerverein ins Gasthaus “€žAlte Scheune” in Pohlheim- Dorf-Güll, am 20.11.10 eingeladen. Viele Mitglieder mit ihren Familien- Angehörigen waren der Einladung gefolgt und füllten den kleinen, schön dekorierten Saal der Gaststätte.
Nach der Begrüßung durch Klaus Bobrich (1.Vors.), wurde auch dann gleich das Buffet eröffnet. Bei gutem Essen und angeregten Gesprächen über die Haflinger und die Erlebnisse mit ihnen, kam bald eine angenehme Atmosphäre auf.

Für erwartungsvolle Spannung sorgte später die Auslosung der umfangreichen Tombola durch die “€žGlücksfeen” Angelika Bobrich und Ute Hirsch.

Vielleicht wird ja ein “€žNichtreiter” mit dem Gewinn eines Reithelms zum Reiten bekehrt!
Auch die kleineren praktischen Gewinne: Putzzeug, Halfter etc., Naschereien , schöne Adventsdeko, die vorweihnachtliche Zeit steht ja unmittelbar bevor, wurden mit viel Freude entgegengenommen.
Begeisterung natürlich bei den Gewinnern der Hauptpreise: eine schöne Abschwitzdecke für Rico Dauth, Niddatal. Eine Schabracke mit aufgesticktem Haflingeremblem und außerdem eine Abschwitzdecke: Alke Katharina Köppel, Nidderau, auch Wolfgang Langsdorf, Münzenberg gewann eine wunderschöne Decke.

Robin Dämon, Butzbach, (der Nachwuchs bei den Haflingerfahrern), freute sich über eine Schabracke. Vom Hauptgewinn ganz überrascht war Reiner Dämon, Butzbach: ein riesiger Präsentkorb! Stolz stellte er sich mit Sohn Robin fürs Erinnerungsfoto.

So verging ganz schnell ein schöner Abend mit Haflingerfreunden. In der Hoffnung sich im neuen Jahr wieder gesund und munter wiederzusehen, einen guten Nachhauseweg wünschend, verabschiedete man sich voneinander.

Advent20101
Advent20102
Advent20103
Trennlinie

- Haflinger im Sport -

Einige Mitglieder in unserem Hessischen Haflingerverein stellten in 2010 ihre Haflinger erfolgreich in Turnierprüfungen vor. Die meisten Starts hat Alke K.Köppel, Nidderau, zu verzeichnen. Mit Stute Noblesse der Ute Hirsch, Niddatal, ging sie 17 A- Dressur bzw. Dressurreiter- A Prüfungen und war immer weit vorne platziert. So war ihr der 1.Platz im August in Alten- Buseck sicher, ein 2.Pl. bei dem Reitturnier in Klein-Auheim, (Juni), 3.und weitere Platzierungen erfolgten übers Jahr auf Turnierplätzen wie Lich, Rossdorf, Gedern, Hüttenberg, Rodheim- Bieber, um nur einige zu nennen.

Auch mit der Stute Amera von U.Hirsch, konnte Alke K.Köppel schöne Erfolge erringen, so z.B. 2.Pl. A-Dressur beim Hüttenberger Reitturnier im Juli`10 und weitere Platzierungen Hammersbach-Langenbergheim (Mai`10), dann Gedern, Hüttenberg, Rodheim- Bieber usw.

Unser aktives Vorstandsmitglied Ute Hirsch, ging mit ihrer VerbPrSt. Holly (Trächtigkeit nachgewiesen), in 2010 etwas weniger an den Start, da sie aus dieser erfolgreichen Stute in 2011 nochmal Nachwuchs haben möchte. Trotzdem 3 gute Platzierungen bei Turnieren in Reichelsheim/Odw. (Juli), Niddatal- Bönstadt, (Sept`10). Auch Nando, Bes.U.Hirsch, nahm mit Philipp Schleep am Stilspringen Kl. E in Alten-Buseck teil.

Auch Mannschaftsprüfungen bestritten die engagierten Haflingerreiterinnen. So erreichten im April`10 in Lich, U.Hirsch mit VerbPrSt. Holly, Alke Köppel mit Noblesse und C.Buddenkotte mit Ahnentrumpf einen 4.Pl. in einer A-Dressur. Friedberg, Turnier mit Wertung zur Kreismeisterschaft: 2.Pl. in der Kombinierten Wertung Dressur + Springen! Somit Vizekreismeister! (Hier waren U.Hirsch und Alke K.Köppel mit den bewährten Stuten Amera und Noblesse Teilnehmer der Dressurmannschaft).

Dies war die einzige Ponymannschaft an 3.Stelle hinter Dressurmannschaften mit L und M erfolgreichen Pferden. Im Sept.`10 nochmal ein 6.Pl. in der Mannschafts A- Dressur (Altenstadt). Im Quadrillen- Reiterwettbewerb im Sept. in Niddatal- Bönstadt lieferten die 4 Haflinger von U.Hirsch, die diese Quadrille (mit einer sehr schönen Musik) auch mit den Reitern eingeübt hatte, eine gute Vorstellung: 2.Pl. von 4 Gruppen. Abschließend sei noch zu bemerken, dass in Fritzlar im Okt. d.J., Stute Noblesse (Bes.U.Hirsch), ihre Stutenleistungs- Feldprüfung mit der WN 7,0 bestanden hat.

Eine weitere begeisterte Turnierreiterin ist die inzwischen 16- jährige Caroline Heck aus Oestrich-Winkel, mit ihrer Stute Belinda.
Die Beiden nahmen an Reitturnieren in Adamstal, Budenheim, Erbenheim, Walluf (Dressurreiter- A, 3.Pl. mit der WN 8,0), und A-Dressurprüfungen auf weiteren Turnierplätzen mit guten Bewertungen teil.
Nachwuchsreiterin- und Fahrerin Tatjana Heck, Oestrich-Winkel, stellte ihre junge Stute Taiga in 2010 erstmalig bei dem IGWU Turnier in Walluf in einem RWB vor, (5.Pl.), im Hindernisfahren (Kl. E), belegte sie Platz 7, im Dressurfahren (Kl. E) war sie
1.Reserve. Beide haben in Zukunft gewiß noch Großes vor.

Für das Westernreiten hat Micha Zulauf, Wartenberg-Angersbach, noch bekannt unter ihrem Mädchennamen Micha Lippert, (Vorstandsmitglied des HHV), ein Faible.
Nahe am Sieg war sie mit ihrer Stute Stine im Okt.`10 beim Trailritt in Antrifttal- Dammesmühle mit 104 von 110 Punkten. Der Trail in Herbstein-Stockhausen (Aug.), ähnlich: 95 von 100 Punkten. Bei den Trails in Grebenau-Wallersdorf und Hintersteinau war Micha mit ihrer Stute auch weit vorne.

Natürlich kommt das ”žmal Ausreiten” zwischendurch, bei allen hier genannten auch nicht zu kurz.

Weiterhin schöne Erfolge mit ihren Haflingern wünschen wir unseren aktiven HHV- Mitgliedern auch in 2011.

I.B.

Turniere20104
Turniere20102
Turniere20101
Turniere20103
Trennlinie

Mit den Haflingern unterwegs rund um Münzenberg...

am Sonntag, den 5. September 2010

Ausritt20101

- Herbstritt des Hessischen Haflingervereins -

Am ersten Sonntag im September`10 trafen sich morgens auf der Reitanlage des RuF Münzenberg zahlreiche Haflingerfans zu einem Ausritt/einer Ausfahrt, organisiert vom Hessischen Haflingerverein.
So machten sich 5 vollbesetzte Kutschen, unter ortskundiger Führung von W.Langsdorf, Mzbg., der auf der Kutsche des
2.Vors. des HHV, H.Mertins, mitfuhr und 8 Reiter, angeführt von R.Döll, Mzbg, auf die Strecke durch Münzenberger und Gambacher Gemarkung.
Die abwechslungsreiche Landschaft um die imposante Münzenburg, die immer in Sichtweite war, - zuerst sah man die markante Kuppe des Buchberges, passierte die Heidehöfe, am Reitstall am Ried wurde dann abgebogen und es ging ein Stück dem Flüßchen Wetter (welches der Region den Namen Wetterau gab) entlang -, bot immer wieder interessante Ausblicke.
Auch konnte man im Vorbeifahren die “€žSteinerne Brücke” über die Wetter und eine Menge Sandsteinquader (das Quarzwerk Gambach lag auch an der Strecke), bestaunen.
Als man die hochragenden hölzernen Tippis des Geologischen Gartens sehen konnte, war man wieder in Richtung Münzenberg. Ab und zu sah man nun wieder die Gruppe der Reiter, die einen anderen Weg gingen.
Wie schon oft kamen Reiter und Kutschfahrer mit ihren Haflingern aus verschieden weit entfernten Orten: (z.B. Mogli und Jamal aus Jügesheim, Amira und Angie aus Büttelborn/Odw., Belinda ist in Walluf/Rheingau zuhause), natürlich war die “€žWetterau” stark vertreten.
Die fleißigen Haflinger (und eine schicke Kaltblutstute), vor der Kutsche oder unter dem Sattel, leuchteten mit ihren schönen langen weißen Mähnen mit der Sonne um die Wette.
Wohlbehalten kamen alle nach ca. 2 Std. wieder auf dem Reitgelände an, wo sich dann die Teilnehmer an gutem Gegrillten und Kaffee und Kuchen labten.
Als Abschluß stellten nochmal 3 Gespanne ihr Können im Hindernisparcour unter Beweis.

Einhellige Meinung: es war wieder mal toll, so ein Tag unter Gleichgesinnten.
Auch wenn an diesem schönen Tag die Sonne noch einmal ihr Bestes gab, kündigte der kühle Wind doch den nahenden Herbst an.

I.B.

Ausritt20106
Ausritt20102
Ausritt20105
Ausritt20107
Ausritt20108
Trennlinie

Fahrertag

am Sonntag, den 20. Juni 2010
auf dem Wildhof in Cleeberg

Viel Spaß beim 3. Fahrertag des Hessischen Haflingervereins e.V.

Wie in den vergangenen Jahren trafen sich auch in diesem Jahr 10 Fahrer mit ihren Gespannen auf dem Wildhof der Familie Seip in Cleeberg. Unter Anleitung von Fahrwart Klaus Hoppe wurden Dressurlektionen gefahren. Der Schwerpunkt lag in diesem Jahr auf Geschicklichkeit, so mussten diverse Stangenhindernisse durchfahren werden. Auch kam der Spaß nicht zu kurz, als beim einhändig Schlangenlinienfahren Bälle mit der Peitsche von den Kegeln geworfen werden mussten.

Nach der Mittagspause in der Gaststätte “€žZur Tenne” des Wildhofs kamen wir zum spannenden Teil des Tages dem Hindernisfahren.

Der Parcour wurde von allen begeistert mehrmals durchfahren, der “€žRenner” war die Kaltblutstute von Matthias Storch der die Strecke im Galopp fast fehlerfrei durchfuhr.
Alle Teilnehmer der Veranstaltung waren begeistert und wünschten sich noch in diesem Jahr einen weiteren Fahrertag der möglicherweise im August stattfinden kann.

H.M.

Fahrer20101
Fahrer20102
Fahrer20103
Fahrer20104
Fahrer20105
Fahrer20106
Trennlinie

Wieder einmal traf man sich in Lich...

-Jahreshauptversammlung des Hessischen Haflingervereins-

Zur Jahreshauptversammlung am 19. März 2010 hatte der Vorsitzende des HHV, Klaus Bobrich, wieder nach Lich ins Gasthaus “Keglerheim”, eingeladen. Leider war er aber erkrankt, sodass 2.Vors. Helmut Mertins die Versammlung führte, (1.mal in seiner “Amtszeit”).
Nachdem er die anwesenden Mitglieder und Gäste begrüßt hatte, bat er darum die in 2009 verstorbenen Mitglieder mit einer Minute stillen Gedenkens zu ehren.
Dies waren die Mitglieder: Klaus Hofmann, Reichelsheim, Heinrich Jungmann, Glauburg, Heinrich Dietzel, Hammersbach.
In einer kurzen Rückschau ließ Mertins die Aktivitäten von 2009 noch einmal Revue passieren. Auftakt war der Osterritt bei Familie Deußer in Büttelborn, der actiongeladene Fahrertag im Mai in Cleeberg.
Die große Landesstutenschau in Hüttenberg- Rechtenbach (Juni), hier dankte H.Mertins nochmal allen Helfern, die zum Gelingen der Schau beigetragen haben. Dank auch an Frau Bobrich. Eine Woche danach die Teilnahme (15.mal), am Hessentagsfestzug mit 10 Reithaflingern und einem Gespann, in Langenselbold. War bei den Zuschauern sehr gut angekommen, sehr viel Beifall). In der Auswertung wieder unter den 10 beliebtesten Zugnummmern.
Dann im August eine schöne Informationsfahrt zur Gestütsparade ins Haflingergestüt Meura/Th. Den Abschluß bildete die gemütliche Adventsfeier in Pohlheim/ Dorf- Güll, welche mit musikalischer Untermalung der “€žLustigen Fuhrleut” eine heitere Note bekam.

Zum Bereich Zucht merkte Frau Bobrich an, dass Zuchtschauen in Zukunft vom Verband
der Pony- und Pferdezüchter Hessen durchgeführt werden (aber mit Helfern aus den Vereinen). Ausgestellt auf Zuchtschauen hatten Ute Hirsch, Niddatal in Hüttenberg und Bad Vilbel, Michaela Zulauf, Wartenberg, in Lauterbach und Hüttenberg.
Die weiteren Modalitäten einer JHV wurden zügig durchgeführt, so wurden dann als neue Kassenprüfer Alke Köppel, Nidderau und Peter Hofmann, Langgöns, gewählt.

Dann stand TOP Ehrungen an: Für 30 jährige Mitgliedschaft im HHV: Lothar Röder, Wiesbaden. In Abwesenheit, Klaus Bobrich, Altenstadt, Reiner und Lissi Mandler, Wettenberg, (die Jubiläumsgeschenke werden dann überbracht).
25 Jahre im Verein ist Dieter Malkmes, Linsengericht, er konnte Gratulation und Geschenk persönlich entgegennehmen. Auch 25 Jahre im HHV: Peter Pfaff, Königstein, Bernd Schlierbach, Wettenberg.
20 Jahre: Über die schöne Jubiläumsplakette freuten sich, Arthur Hardt, Haiger, Jens Rohrgaß,
Feldatal, Ilka Balser, Limeshain, die außerdem noch einen schönen Blumenstrauß für ihre Tätigkeit als Pressesprecherin erhielt.
Die weiteren “€ž20- jährigen”: Günther Findling, Friedberg, Heinz Grommet, Schlüchtern, Nadja Gromzik, Hasselroth, Marlies Elfrath, Butzbach, Jenny Tamme, Mengerskirchen,
Karl- Heinz Willmannn, Münster.
15 Jahre im Verein ist Kurt Jung, Münzenberg und 10 Jahre, Susanne Niehoff Bingel, Echzell.
Ganz überrascht war die engagierte Turnierreiterin Ute Hirsch, als sie für die Erfolge die sie mit ihren Haflingern , die sie auch anderen Reitern zur Verfügung stellte, einen Blumenstrauß überreicht bekam. Nicht zu vergessen den “€žJubiläumsschluck” mit dem Haflingeremblem, den die Geehrten erhielten. Auch Caroline Heck, Oestrich- Winkel, war in 2009 mit ihrer Belinda wieder auf Turnieren erfolgreich.

Kurz gab Frau Bobrich noch die Termine für 2010 bekannt:

16. Mai`10  Helferdienst beim Turnier in Münzenberg

03.Juni`10 Ausritt/Fahrt in Wiesbaden/Walluf

20.Juni`10 Fahrertag auf dem Wildhof,Cleeberg

05.Sept.`10 Haflinger Info-Tag Münzenberg

18./19.Sept`10 1 oder 2-Tagesfahrt zur Bundesschau Edelbluthaflinger in Meura/Th.

25./26.Sept`10  2-Tagesfahrt zur Fohlenauktion, Ebbs/Tirol

27.Nov.`10 Adventfeier, Pohlheim/Dorf-Güll  Gasthof “€žZur Alten Scheune”

Ein erfolgreiches 2010 wünschte zum Schluß der 2.Vorsitzende Helmut Mertins.

I.B.